Du befindest Dich hier: Start » Der Regenkobold


Berichte

# Fälschungen

Der Regenkobold


Der Regenkobold aus der Serie "Der kleine Kobold Pumuckl"

 

In diesem Bericht möchten wir weiter aufklären, auf was Sammler beim Erwerb von kostbaren Überraschungseier Figuren achten müssen. Pumuckl mit Schirm ist schon über Jahrzehnte eine der beliebtesten Figuren aus der Überraschungsei Szene. Hierbei handelt es sich um eine sogenannte zweiteilige Figur, also Figur und steckbarer Regenschirm. Über die vielen Schirm Fälschungen haben wir schon seit längeren einen umfangreichen Bericht auf Eierlei [Schirm von Pumuckl].

 

Die Schwachstelle vom Regenkobold ist der Pin, wo der grüne Schirm raufgesteckt wird. Dieser Pin ist extrem oft abgebrochen. Der Regenkobold ist im Wert die letzten Jahre deutlich angestiegen. Auktionen, wo der Regekobold mit abgebrochen Pin angeboten wird, gehen zu hohen Preisen weg. Ein Grund dafür ist, dass diese gezielt angekauft werden um dann restauriert zu werden. Restaurationen sind im Prinzip nicht verkehrt, aber wenn diese Restauration angeboten wird ohne Hinweis und das mit falschem Schirm, ist es natürlich ein No Go.

 

Bei einem Regenkobold in schlechtem Lackzustand ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass es sich um ein restauriertes Exemplar handelt, als bei einem im Top Lackzustand, wie auf dem Bild zu sehen. Das Foto zeigt uns ein original Schirm mit einem original Regenkobold in exzellentem Zustand.

 

Im Laufe der Ü-Ei Evolution wurde des öfteren versucht, den Regenkobold zu klonen. Auf dem dreier Foto ist nur ein Original zu sehen, "Na welcher ist es"?

 

 

Genau, der in der Mitte. Im Vergleich gar nicht so schwer, der Regelfall ist allerdings, dass nur ein Exemplar vorliegt und nicht verglichen werden kann. Die Farbunterschiede sind minimal, genau wie das Grundmaterial. Diese beiden Eigenschaften können sich durch die Einwirkung von UV Licht verändern. Ein weiteres Indiz ist die schlechte Bemalung der Fälschungen. Die Farbübergänge sind beim Original in der Mitte sehr sauber getrennt . Bei den Fälschungen sind das gelbe Shirt und die grüne Hose vermengt. Die Schuhe sind ebenfalls unsauber bemalt, so dass auch die Beine noch gelbe Farbe abbekommen haben. Den professionellen Bemalern oder Bemalerinnen passiert so etwas sehr sehr selten.

Wenn eine UV Licht Lampe vorhanden ist, kann am schnellsten und sichersten das Original von der Fälschung unterschieden werden. Hier auf dem Bild ist das gleiche Foto zu sehen wie oben ohne UV Licht. In der Mitte ist der original Regenkobold. Wie im Film sind hier die dunklen Figuren die Bösen :-).

 

Interessant, dass hier unterschiedliches Grundmaterial zu sehen ist. Das krasse Leuchten vom gelben Oberteil kann auch mit einer schwächeren UV Lampen erkannt werden. Diese fluoreszierende Farbe gibt heutzutage nicht mehr aber die Fälscher haben eine Methode gefunden, die Kleidung leuchten zu lassen (vermutlich trotzdem eine seltene Fälschung).

Hier sind die 3 Regenkobolde von der Rückseite zu sehen. Die weißen Punkte auf den Figuren und rundherum sind Staubkörner. Genau genommen leuchten beim Original alle Farben unter UV - Schwarzlich, das gelbe Shirt ist jedoch am schnellsten zu erkennen.

Zusammengefasst, auf was sollte beim Kauf des Regenkobolds geachten werden:
1. Ist der Pin restauriert? Mit Lupe schauen und die braune Farbe mit dem Schirmstiel vergleichen.
2. Ist der Pin vorhanden, die ganze Figur prüfen. Am besten mit einer 12V UV Lampe.
3. Wie ist der allgemeine Lackzustand und die Bemalung der Figur prüfen.

 

Am Besten immer bei einem Händler des Vertrauens einkaufen, da dort eine Rückgabe meist akzeptiert wird.